1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Inhalt

Sachsen und Partner

Die Sächsische Staatsregierung setzt bei der Gestaltung des demografischen Wandels auf Information, Kooperation und Netzwerk-arbeit. Von dem Erfahrungsaustausch mit den zahlreichen Akteuren und Partnern gehen vielseitige Impulse aus. Gegenseitiges Lernen von guten Beispielen und der Transfer von Know How auf allen Ebenen, auch über die Landesgrenzen hinaus, sind wichtige Erfolgsfaktoren bei der Gestaltung innovativer Strategien und Konzepte.

Sachsen und andere Bundesländer

Im Jahr 2007 vereinbarten die Bundesländer Sachsen und Hessen eine Partnerschaft zur Bündelung gemeinsamer Interessen im Umgang mit dem demografischen Wandel.

Thüringen, Sachsen-Anhalt und Sachsen haben sich auf eine länderübergreifende Zusammenarbeit zum Thema »Demografischer Wandel« verständigt.

Unter Federführung von Sachsen und Nordrhein-Westfalen wurde in einer länderoffenen Arbeitsgruppe ein Bericht zum Sachstand und zu guten Praxisbeispielen mit Blick auf die innovative Ausgestaltung sozialer Infrastruktur für Familien, Kinder und Jugendliche sowie ältere Menschen unter den Bedingungen des demografischen Wandels erstellt. Die 88. Arbeits- und Sozialministerkonferenz (ASMK) hat sich am 24. November 2011 mit dem Abschlussbericht beschäftigt.

Sachsen und der Bund

Hier finden sich Informationen über die weitreichenden Aktivitäten des Bundes zum demografischen Wandel, die Berührungspunkte zum Freistaat Sachsen aufweisen.

Sachsen in Europa

Anliegen des Freistaates Sachsen ist es, Impulse dafür zu geben, dass die regionalen Aspekte des demografischen Wandels in der Politik der Europäischen Union künftig noch stärker berücksichtigt werden.

Marginalspalte


Grafik Sachsen und Partner

© Sächsische Staatskanzlei