1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Inhalt

Nachbarschaftsbörse SprachrOhr in Kamenz

Steckbrief

Projektlaufzeit

Juli 2009 bis Dezember 2011

Projektziel

  • Bildung stärken
  • Soziales Miteinander vertiefen

Projektart

  • Netzwerkarbeit

Gebietsbezug

  • lokal

Projektbeschreibung

In den vergangenen Jahren wurde ein Großteil der historischen Altstadt von Kamenz saniert und restauriert. Im gleichen Zeitraum fand vor allem am Stadtrand eine Ansiedlung neuer Gewerbeflächen statt. Die Innenstadt wies u.a. dadurch einen hohen Leerstand auf, was wiederum zu einer negativen Wahrnehmung durch Bürger und Besucher führte. Die Nachbarschaftsbörse »SprachrOhr« ist ein Projekt der Stadt Kamenz, das als offene Begegnungsstätte für alle Generationen seine Räumlichkeiten in der Innenstadt hat und damit auch ein Beitrag zur Re-Urbanisierung der Kernstadt ist. Während der Projektlaufzeit werden die Aktivitäten des »SprachrOhrs« von einem Ansprechpartner vor Ort koordiniert. Ziel der Nachbarschaftsbörse ist es, als Anlaufstelle für aktive Bürger das Leben in die Innenstadt zurückzuholen. Bereits jetzt (08/2011) ist sie Treffpunkt von Bürgern und bereits bestehenden Vereinen. 

Das Hauptaugenmerk des Projektes liegt auf der Förderung des Zusammenlebens verschiedener Generationen. Nach dem Motto »Alt und Jung – wir brauchen uns«  entwickelt sich in der Nachbarschaftsbörse der Gedanke der generationenübergreifenden Partnerschaft. Hierzu gibt es verschiedene Aktivitäten und Veranstaltungen. Besonders bewährt hat sich das »Zwergencafé«, in welchem Muttis ihre Erfahrungen austauschen können. In dieser Zeit erfolgt die Betreuung der 1 bis 5-Jährigen durch ehrenamtliche HelferInnen der Nachbarschaftsbörse.

Marginalspalte

Kontakt

Projektträger

Stadtverwaltung Kamenz, Detlef Meyer

© Sächsische Staatskanzlei