1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Inhalt

Engagement und Gemeinsinn im Wohnumfeld

Steckbrief

Projektlaufzeit

April 2012 bis Dezember 2013

Projektziel

  • Daseinsvorsorge sichern
  • Soziales Miteinander vertiefen

Projektart

  • Netzwerkarbeit

Gebietsbezug

  • lokal

Projektbeschreibung

Im Rahmen des Projektes soll Bürgern in der Region der Verbleib im vertrauten Wohnumfeld ermöglicht und damit die eigenständige Lebensführung im Alter unterstützt werden - auch bei Krankheit, beginnender Hilfe- und Pflegebedürftigkeit oder körperlicher Beeinträchtigung. Hierfür sollen die vorhandenen Unterstützungsangebote, die es in den Ortsteilen Neudorf, Cranzahl und Sehma gibt, veröffentlicht werden. Zur Entlastung der (pflegenden) Angehörigen ist ein Besuchsdienst geplant, der dann auch kleine regelmäßige Aufgaben übernehmen könnte, wie Zeitung vorlesen, Besorgungen sowie Begleiten zu Spaziergängen, zu Seniorennachmittagen oder zu Gottesdiensten. Nachbarschaftliche Hilfen und ehrenamtliches Engagement werden eine noch größere Bedeutung erhalten. Aber auch rüstige Senioren können sich einbringen, z.B. in Form eines Oma-/ Opa-Dienstes. Hier könnten berufstätige Eltern bzw. Familien in besonderen Lebenslagen Unterstützung erfahren. Für einen besseren Dialog der Generationen sind Veranstaltungen und Kurse geplant. Die Arbeit der ehrenamtlich Engagierten wird u.a. durch Weiterbildung unterstützt und anerkannt.

Die Begegnungsstätte Familien- und Seniorenzentrum Cranzahl soll noch stärker Anlaufstelle für ein soziales Netzwerk in der Region sein: für Senioren, für Angehörige, für Alleinstehende, für Alleinerziehende, für Schüler und für Jugendliche.  

 

Marginalspalte

Kontakt

Projektträger

Familien- und Seniorenzentrum Cranzahl e.V., Frau Poller

© Sächsische Staatskanzlei