1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Inhalt

Strategiekonzeption zum Erhalt von Kulturstätten in der Stadt Pulsnitz und Umgebung

Steckbrief

Projektlaufzeit

März 2011 bis Dezember 2012

Projektziel

  • Bildung stärken
  • Strukturen aufbauen

Projektart

  • Strategien, Szenarien, Konzepte
  • Netzwerkarbeit

Gebietsbezug

  • lokal

Projektbeschreibung

Das Projekt soll Grundlagen und Strukturen schaffen, die die bestehenden Einrichtungen dauerhaft sichern und in ihrem wirksamen Zusammenspiel unterstützen.

 

Neben den kulturellen Einrichtungen sollen insbesondere die Vereinsstrukturen und die bisherigen Akteurskonstellationen näher betrachtet und direkt mit einbezogen werden. Demografiebedingt zeigt sich, dass immer mehr - nicht nur Gewerbetreibende sondern auch Akteure im Kultur- und Freizeitbereich - vor einer Nachfolgeproblematik stehen. Die langfristige Absicherung der einzelnen Angebote soll daher konkret untersucht werden. Parallel dazu sind Projekte zu entwickeln, durch die ein Zusammenwirken ermöglicht wird. 

 

Pulsnitz und die Region verfügen über gute Voraussetzungen. Lage und Anbindung an den Großraum Dresden, eine breite Angebotspalette und Einzelakteure, die ein überdurchschnittliches Engagement für ihren Wirkungskreis zeigen, sind nur einige Aspekte. Darüber hinaus sind zwei Klinikstandorte im Stadtgebiet vorhanden, die für eine Neuprofilierung der Stadt als Gesundheitsstandort stehen. Sowohl die Klinikpatienten als auch ihre Angehörigen sind eine zusätzliche und starke Zielgruppe.

 

Die Gefährdung dieser Vorteile durch die mögliche Schließung von Einrichtungen, die die Stadt prägen, soll vermieden werden. Eine übergreifende Struktur soll die vielfältigen Aktivitäten in der Stadt zusammenführen. Diese soll eine koordinierende Funktion haben, neue Impulse geben sowie Ideen und Vorschläge aufgreifen und weiterentwickeln.

 

Die kontinuierliche Begleitung des Prozesses sieht neben der Erarbeitung der „Strategiekonzeption Kulturstätten“ insbesondere die Ausarbeitung einer zukunftsfähigen und nachhaltigen Umsetzungsstrategie vor, welche einerseits auf der Ebene der Gesamtstruktur als auch auf der Ebene einzelner Einrichtungen ansetzt. Große Chancen werden zudem in einer stärkeren Vernetzung kultureller und freizeitorientierter Angebote mit anderen Bereichen des Stadtlebens gesehen. Kooperationen mit Schulen und Kitas, mit dem innerstädtischen Einzelhandel, mit den Kliniken und Gewerbetreibenden sollen neue Möglichkeiten zur Belebung des Gemeinwesens und neue Formen des städtischen Miteinanders erschließen.

Marginalspalte

Kontakt

Projektträger

Stadtverwaltung Pulsnitz, Bürgermeister Herr Graff

© Sächsische Staatskanzlei