1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Inhalt

Demografiebedingter Leerstand im Ortskern - Handlungsoptionen für Kommunen

Steckbrief

Projektlaufzeit

Oktober 2012 bis Dezember 2012

Projektziel

  • Daseinsvorsorge sichern

Projektart

  • Strategien, Szenarien, Konzepte

Gebietsbezug

  • regional

Projektbeschreibung

Sinkende Bevölkerungszahlen, sinkende Nachfrage nach Wohnraum und geänderte Nutzungsanforderungen der jungen Generation begründen zunehmenden Leerstand vor allen auch in Ortskernen im ländlichen Raum. Um weiteren Attraktivitätsverlust sowie einer Entwertung der Ortschaften vorzubeugen, sind geeignete lokale und regionale Strategien zu entwickeln. Hierfür gibt es erste Ansätze, meist aber sehr differenzierte Herangehensweisen. 
Im Integrierten ländlichen Entwicklungskonzept von 2007 wurden Rückbau und Konzentration als Grundsatzstrategien definiert und seitdem insbesondere bzgl. Rückbau auch in mehreren Projekten exemplarisch umgesetzt. Eine weitere, vor allem gesamtregionale Beschäftigung mit dem Thema ist angezeigt.
Im Rahmen des Projektes sollen gemeinsam mit Partnern vor Ort Handlungsempfehlungen für den Umgang mit leer stehenden Objekten entwickelt und bereits realisierte gelungene Beispiele vorgestellt werden. 
Die erarbeiteten Handlungsoptionen zu Leerstand und Ortskernentwicklung sollen anschließend in regionale und kommunale Entwicklungskonzepte integriert werden.

Marginalspalte

Kontakt

Projektträger

Dresdner Heidebogen e.V.

© Sächsische Staatskanzlei