1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Inhalt

Seniorenbezogenes Gesamtkonzept des Landkreises Nordsachsen

Steckbrief

Projektlaufzeit

April 2013 bis Juni 2014

Projektziel

  • Strukturen umbauen
  • Daseinsvorsorge sichern
  • Soziales Miteinander vertiefen

Projektart

  • Strategien, Szenarien, Konzepte
  • Pilotprojekt

Gebietsbezug

  • regional

Projektbeschreibung

Auch im Landkreis Nordsachsen ist die Bevölkerungsentwicklung regional differenziert stark rückläufig - ein weiterer Rückgang wird prognostiziert. Gleichzeitig nimmt die Bevölkerungsgruppe der Senioren stetig zu. Um für den Landkreis entsprechende Handlungsempfehlungen erarbeiten zu können, ist die Erfassung regionaler Entwicklungen und Tendenzen für Nordsachsen notwendig. Im Rahmen dieses Projektes möchte das Landratsamt gemeinsam mit den am Prozess beteiligten Akteuren eine Strategie als konzeptionelle Grundlage für die Gestaltung der Lebensbedingungen von Senioren im Landkreis Nordsachsen entwickeln. Dabei erfolgt das geplante Vorhaben in fünf Teilschritten:

  1. Erfassen von demografischen, sozioökonomischen und anderen Parametern zur Darstellung der Situation der Senioren im Landkreis,
  2. Identifizieren von vorhandenen Strukturen,
  3. Ermitteln der Bedürfnisse der Senioren,
  4. Ableitung des regionalspezifischen Handlungsbedarfs unter Nutzung und Ausbau von vorhandenen Strukturen und
  5. Motivieren zentraler Akteure und Initiieren bedarfsgerechter Maßnahmen; u. v. m. (nach Projektende).

Im Rahmen dieses Projektes soll ganzheitlich betrachtend eine zielorientierte Daseinsvorsorge erarbeitet werden. Die Zielgruppe Senioren wird daher direkt angesprochen und aktiv beteiligt. Gleichzeitig versteht der Landkreis dieses Projekt in seiner Durchführung als Prozessaufgabe. Der Arbeitskreis der Sozialplanung für Senioren begleitet das Projekt und ist eng in Abstimmungen und Gespräche eingebunden.

Folgende Projektergebnisse werden erwartet:

  • Entwicklung einer Strategie zur Gestaltung der Lebensbedingungen der Senioren im Landkreis, die an den Bedürfnissen der Zielgruppe ausgerichtet ist (Partizipativer Ansatz),

  • Aufzeigen von Ressourcen und Handlungsbedarf für eine zukünftige Gestaltung der Lebensbedingungen für die Zielgruppe der Senioren

  • Herbeiführen einer breiten Konsensbildung mit allen auf dem Gebiet wirkenden Akteuren und Gruppen.

Marginalspalte

Kontakt

Projektträger

Landratsamt Nordsachsen, Frau Pfennig - Amtsleiterin Sozialamt

Projektpartner

TU Dresden, Lehrstuhl Gesundheitswissenschaften/ Public Health

© Sächsische Staatskanzlei