Hauptinhalt

Demografie-Studie der Kooperationsgemeinden Göda und Doberschau-Gaußig

Steckbrief

Projektlaufzeit

März 2018 bis Dezember 2019

Projektziel

  • Wirtschaft stärken
  • Daseinsvorsorge sichern
  • Soziales Miteinander vertiefen

Projektart

  • Strategien, Szenarien, Konzepte
  • Moderation / Coaching
  • Netzwerkarbeit

Gebietsbezug

  • lokal
  • regional
  • interkommunal

Projektbeschreibung

Für das Verwaltungsgebiet der Gemeinde Göda und das Gemeindegebiet Doberschau-Gaußig soll eine Demografiestudie erstellt werden. Die Themen Rückgang der Einwohnerzahl, Revitalisierung der Ortskerne einschließlich spezifischer Bedarfsanalysen unter dem Aspekt demografisch bedingter Nachfrageänderungen sowie das Sichern der Daseinsvorsorge sollen untersucht und neue tragfähige Impulse für das Stabilisieren der Gemeinden gegeben werden. Im Vorfeld der moderierten Veranstaltungen werden demografische Eckdaten erfasst und Themen herausgefiltert, die zusammen mit den Akteuren in einem Partizipationsprozess diskutiert werden. Das Erstellen des Leitbildes für das ländlich geprägte gemeinsame Gesamtgebiet soll im intensiven Dialog mit den Einwohnern, Vereinen und allen gesellschaftlichen Gruppen, insbesondere Vertretern der Wirtschaft, Politik und der Gemeindeverwaltung erfolgen. Die zu erwartenden Auswirkungen tendenziell geänderter wesentlicher Rahmenbedingungen, wie der demografischen Entwicklung, müssen mit den Einwohnern im ländlich geprägten Gebiet in strategisches Handeln übersetzt werden. Wichtig für die Gemeindepolitik ist es, Interessenvertreter einzubinden und die Bedürfnisse der Daseinsvorsorge zu ermitteln. Darüber hinaus sind die bestehenden Angebote und zukünftiges Vernetzen und Kooperieren mit den Umlandgemeinden zu prüfen. U.a. sollen die vorhandenen Innovationskräfte weiter zum Stärken der Wirtschaft beitragen. Das Stabilisieren der Einwohnerzahl ist eine Herausforderung, insbesondere für das Aufrechterhalten von Angeboten der Daseinsvorsorge. So sollten u.a. junge Ärzte in den Ortsteilen neu angesiedelt, Einkaufsmöglichkeiten gesichert, die vorhandenen Kindertagesstätten und Sportstätten nachhaltig genutzt sowie die Einsatzbereitschaft der Feuerwehren gesichert werden. Dem Thema Daseinsvorsorge wird deshalb besonderes Augenmerk geschenkt.

zurück zum Seitenanfang